Pflegehinweis

Merinowolle überzeugt durch ihre natürliche Reinheit. Die Pflege durch Lüften von Merinowolle ist denkbar einfach und wird durch den natürlichen Selbstreinigungseffekt unterstützt. Mit regelmäßigem Aufschütteln und Lüften der Produkte reicht völlig im Normalfall. Durch das Hängen des Kleidungsstückes in die feuchte Luft, lassen sich leichte Knitterfalten und Gerüche schnell beseitigen. Dazu langt sogar feuchte Luft im Badezimmer, welche durch das kurze Aufdrehen einer heißen Dusche geschaffen werden kann. Einfach über eine Nacht hängen lassen und am nächsten Tag knitterfrei anziehen.

Falls das Lüften nicht ausreichend sein sollte, empfiehlt sich eine Handwäsche der Merinowolle bei nicht wärmer als 30ºC und mit einem sehr milden Waschmittel. Die Stücke sollten mehrmals mit klarem Wasser gespült werden und liegend getrocknet werden. Keinesfalls einen Trockner verwenden oder das gute Stück in der Sonne trocknen lassen.

Kleidungsstücke aus Wolle neigen gerne dazu kleine Knötchen zu bekommen. Diese sollten durch einen Fusselrasierer oder eine Schere entfernt werden. Auf das abreißen der Knötchen mit den Händen sollte verzichtet werden, da dadurch die Faser beschädigt werden kann.

Generell sollte Wolle liegend gelagert werden. Auch sollte der Schrank gegen Motten bestückt werden. Dazu erhalten Sie in einem Drogeriemarkt Produkte, um die Motten von Ihren geliebten Kleidungsstücken aus Merinowolle fernzuhalten. Mit etwas Pflege haben Sie mehrere Jahre Freude an Ihren Kleidungsstücken, ohne das diese vertragen wirken.